Schwierigkeitsbewertungen auf Bergwanderungen (Skala SAC)

Für die Bewertung der Wanderungen haben wir die offiziellen Schwierigkeitsbewertungen des Schwerizerischen Alpenclubs SAC übernommen.

Anwendungs- und Interpretationshinweise. (Quelle: SAC)
Die Touren im Bereich des Berg- und Alpinwanderns werden jeweils unter der Annahme günstiger Verhältnisse bewertet, also bei guter Witterung und Sicht, trockenem Gelände, geeigneter Schnee-und Firnbedeckung usw.

SAC Berg- und Alpinwanderskala
Grad Weg/Gelände Anforderungen
T1
Wandern
Weg gut gebahnt. Falls nach SAW-Normen markiert: gelb. Gelände flach oder leicht geneigt, keine Absturzgefahr. Keine, für Turnschuhe. Orientierung problemlos, auch ohne Karte möglich.
T2
Bergwandern
Weg mit durchgehendem Trassee und ausgeglichenen Steigungen. Falls markiert: weiss-rot-weiss. Gelände teilweise steil, Absturzgefahr nicht ausgeschlossen. Etwas Trittsicherheit. Trekkingschuhe sind empfehlenswert. Elementares Orientierungsvermögen.
T3
anspruchsvolles Bergwandern
Am Boden ist meist noch eine Spur vorhanden. Ausgesetzte Stellen können mit Seilen oder Ketten gesichert sein. Eventuell braucht man die Hände fürs Gleichgewicht. Falls markiert: weiss-rot-weiss. Zum Teil exponierte Stellen mit Absturzgefahr, Geröllflächen, weglose Schrofen. Gute Trittsicherheit. Gute Trekkingschuhe. Durchschnittliches Orientierungsvermögen. Elementare alpine Erfahrung.

 

Schwierigkeitsbewertungen auf Schneeschuhtouren (Skala SAC)

Für alle Touren sind gute Kenntnisse der Orientierungsmittel (Karte, Kompass, Höhenmesser oder GPS) und der Routenwahl nötig. Weiter wird für alle Touren (ausser WT1) die Mitnahme von Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS), Schaufel und Sonde empfohlen. Bei den Schwierigkeitsgraden handelt es sich um Richtwerte bei guten Schnee-, Witterungs- und Sichtverhältnissen und gilt nur für den mit Schneeschuhen zurückgelegten Weg.
WT = Wintertrekking

SAC-Schwierigkeitsbewertung von Schneeschuhtouren
Grad Gelände Gefahren Anforderungen
WT1
Leichte Schnee-schuhwanderung
< 25°. Insgesamt flach oder wenig steil
In der näheren Umgebung sind keine Steilhänge vorhanden
Keine Lawinengefahr
Keine Abrutsch- oder Absturzgefahr
Lawinenkenntnisse nicht notwendig
WT2
Schneeschuh-wanderung
< 25°. Insgesamt flach oder wenig steil
In der näheren Umgebung sind Steilhänge vorhanden
Lawinengefahr
Keine Abrutsch- oder Absturzgefahr
Grundkenntnisse im Beurteilen der Lawinensituation
WT3
anspruchsvolle Schneeschuwanderung
< 30°. Insgesamt wenig bis mässig steil
Kurze steilere Passagen
Lawinengefahr
Geringe Abrutschgefahr, kurze, auslaufende Rutschwege
Grundkenntnisse im Beurteilen der Lawinensituation

Quelle: SAC